Mikronährstoffe - Warum Sie für uns so wichtig sind

Infekthäufigkeit, fehlender Leistungsantrieb, Neigung zu Depressionen, Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Kopf-, Gelenk- und Muskelschmerzen, Schlafprobleme - Beschwerden mit unspezifischem Krankheitsbild. Viele Menschen leiden gelegentlich unter ihnen - je nach Lebenssituation, Konstitution und Alter in unterschiedlicher Intensität.

Solche Beschwerden sind häufig ein entscheidender Hinweis auf eine nicht ausgeglichene Mikronährstoffbilanz im Körper.

Die Orthomolekularmedizin geht von über 45 lebensnotwendigen Vitalstoffen aus, die über unser Wohlbefinden entscheiden. Gemeint sind Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und essentielle Fettsäuren. Diese Stoffe müssen im menschlichen Körper im richtigen Verhältnis vorkommen. Doch ist das Gleichgewicht durch Umwelteinflüsse, Stress oder ungesunde Lebensweise häufig gestört - die Anfälligkeit für Krankheiten steigt. Darüber hinaus ist der optimale Bedarf bei jedem Menschen aufgrund seiner genetischen Konstruktion unterschiedlich hoch.

Linus Pauling (amerikanischen Biochemiker und zweifachen Nobelpreisträger) geht davon aus, dass bei vielen Menschen die lebensnotwendigen Mikronährstoffe nicht in der richtigen Menge zueinander im Organismus vorhanden sind. Der Preis des modernen Lebens, Schadstoffe aus der Umwelt, psychologische Faktoren wie Stress und nicht zuletzt die einseitige, überwiegend chemisch bearbeitete Ernährung, seien schuld.

Da der menschliche Organismus lediglich einige wenige Vitalstoffe oft auch nur unzureichend selbst herstellen kann, müssen diese Substanzen in Form von Mikronährstoffen über die Nahrung oder als Nahrungsergänzung zugeführt werden.

Aus der medizinischen Literatur zu Vitaminen, Gesundheit und gesünderem Älterwerden ergibt sich eindeutig: Menschen mit hoher Aufnahme von Nährstoffen sind seltener krank und sind im Alter länger fit.

Kontakt und Terminvereinbarung

Frank Borower, Arzt

Schloßstr. 8b

22041 Hamburg

Telefon: 040 682 682 43

Telefax: 040 682 674 53

 

Impressum